Bebersee Festival - Das Kammermusikfestival in der Schorfheide

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Bebersee - Programmarchiv

Archiv

E-Mail Drucken PDF
Beitragsseiten
Archiv
Programm 2003
Programm 2004
Programm 2005
Programm 2006
Programm 2007
Programm 2008
Programm 2009
Programm 2010
Programm 2011
Programm 2012
Programm 2013
Programm 2014
Programm 2015
Programm 2016
Alle Seiten

Hier finden Sie unser Programmarchiv der letzten Jahre. Klicken Sie einfach auf den Beitrag, der Sie interessiert.

Wenn Sie weitere Fragen zu vergangenen Veranstaltungen haben, wenden Sie sich bitte an die

-> Ansprechpartner des Bebersee Festivals


Bebersee Festival 2003

Samstag, 26. Juli 2003
"Französische Impressionen"

Claude Debussy (1862-1918)
Arabeske E-Dur

Markus Groh, Klavier

Maurice Ravel (1875-1937)
Sonate für Violine und Violoncello "à la mémoire de Claude Debussy"

Florian Donderer, Violine
Tanja Tetzlaff, Violoncello

Maurice Ravel
Sonate für Violine und Klavier

Viviane Hagner, Violine
Markus Groh, Klavier

César Franck (1822-1890)
Klavierquintett f-Moll

Markus Groh, Klavier
Viviane Hagner, Violine
Florian Donderer, Violine
Wilfried Strehle, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello


Sonntag, 27. Juli 2003
"Antonín Dvorák"

Antonín Dvorák (1841-1904)
Trio für Violine, Violoncello und Klavier Nr.4 op.90 "Dumky"

Florian Donderer, Violine
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Håvard Gimse, Klavier

Romantische Stücke op.75

Tanja Becker-Bender, Violine
Håvard Gimse, Klavier

Klavierquintett op. 81

Håvard Gimse, Klavier
Tanja Becker-Bender, Violine
Florian Donderer, Violine
Viviane Hagner, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello


Dienstag, 29. Juli 2003
"Very British"

Roger Quilter (1877-1953):
Three Shakespeare Songs op.6

Mojca Erdmann, Sopran
Michael Nündel, Klavier

Edward Elgar (1857-1934)
Sonate für Violine und Klavier op.82

Viviane Hagner, Violine
Paul Rivinius, Klavier

Benjamin Britten (1913-1976)
Poets' Echo, Liederzyklus nach Puschkin

Mojca Erdmann, Sopran
Michael Nündel, Klavier

Harrison Birtwistle (* 1934)
9 Settings of Lorine Niedecker

Mojca Erdmann, Sopran
Adrian Brendel, Violoncello

Edward Elgar (1857-1934)
Klavierquintett op.84

Håvard Gimse, Klavier
Viviane Hagner, Violine
Florian Donderer, Violine
Wilfried Strehle, Viola
Adrian Brendel, Violoncello


Donnerstag, 31. Juli 2003
"Deutsche Romantik"

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
Klaviertrio c-Moll op.66

Aleksandar Madzar, Klavier
Aline Champion, Violine
Adrian Brendel, Violoncello

Richard Strauss (1864-1949)
Sonate für Violine und Klavier

Viviane Hagner, Violine
Aleksandar Madzar, Klavier

Robert Schumann (1810-1856)
Fantasiestücke op.73

Wolfgang E. Schmidt, Violoncello
Aleksandar Madzar, Klavier

Johannes Brahms (1833-1897)
Horntrio op.40

Aleksandar Madzar, Klavier
Viviane Hagner, Violine
Stefan de Leval Jezierski, Horn


Samstag, 2. August 2003
"Franz Liszt plus..."

Franz Liszt (1811-1886)
Fantasia quasi sonata "après une lecture de Dante"
(aus den Années de pèlerinage II)

Markus Groh, Klavier

Bela Bartók (1881-1945)
Allegro barbaro

Markus Groh, Klavier

Zoltan Kodaly (1882-1967)
Duo für Violine und Violoncello op.7

Arabella Steinbacher, Violine
Wolfgang E. Schmidt, Violoncello

Györgyi Kurtág (* 1926)
Vier Stücke für Violoncello solo

Adrian Brendel, Violoncello

Franz Liszt (1811-1886)
Vier Stücke für Violoncello und Klavier

Adrian Brendel, Violoncello
Markus Groh, Klavier


Sonntag, 3. August 2003
"Franz Schubert zum 175. Todestag"

Franz Schubert (1797-1828)
Trio für Klavier, Violine und Violoncello B-Dur D28

Markus Groh, Klavier
Arabella Steinbacher, Violine
Knut Weber, Violoncello

Triosatz für Klavier, Violine und Violoncello Es-Dur D897/op. posth.148
"Notturno"

Markus Groh, Klavier
Arabella Steinbacher, Violine
Knut Weber, Violoncello

Rondo brillant h-Moll D895

Arabella Steinbacher, Violine
Markus Groh, Klavier

Trio für Klavier, Violine und Violoncello B-Dur D898

Markus Groh, Klavier
Aline Champion, Violine
Knut Weber, Violoncello


Bebersee Festival 2004

Samstag, 24. Juli 2004
"Société Nationale de France"

Gabriel Fauré (1845-1924)
Sonate für Violine und Klavier Nr.1 A-Dur op.13

Latica Honda-Rosenberg, Violine
Håvard Gimse, Klavier

Henri Duparc (1848-1933)
Lieder
1. Chanson triste
2. La vie antérieure
3. L'invitation au voyage
4. Romance de Mignon
5. Les manoires de Rosemonde
6. Phidylé

Claudia Barainsky, Sopran
Sebastian Stoermer, Klavier

Ernest Chausson (1855-1899)
Chanson perpétuelle op. 37 für Gesang, Klavier und Streichquartett

Claudia Barainsky, Sopran
Håvard Gimse, Klavier
Latica Honda-Rosenberg, Violine
Aline Champion, Violine
Thomas Selditz, Viola
Adrian Brendel, Violoncello

Johannes Brahms (1833-1897)
Klavierquartett Nr.3 c-Moll op.60

Markus Groh, Klavier
Latica Honda-Rosenberg, Violine
Thomas Selditz, Viola
Adrian Brendel, Violoncello


Sonntag, 25. Juli 2004
"Weltmusikstadt Wien I"

Joseph Haydn (1732-1809)
Klaviertrio D-Dur

Markus Groh, Klavier
Aline Champion, Violine
Adrian Brendel, Violoncello

Franz Schubert (1797-1828)
Fantasie D 940 für Klavier vierhändig

Markus Groh, Klavier
Håvard Gimse, Klavier

Alban Berg (1885-1935)
Sieben frühe Lieder

Claudia Barainsky, Sopran
Sebastian Stoermer, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Divertimento für Streichtrio Es-Dur KV 563

Latica Honda-Rosenberg, Violine
Thomas Selditz, Viola
Adrian Brendel, Violoncello


Dienstag, 27. Juli 2004
"Dirigierende Komponisten - komponierende Dirigenten I"

Wilhelm Furtwängler (1886-1954)
Scherzo aus Klaviertrio (1900)

Markus Groh, Klavier
Baiba Skride, Violine
Claudio Bohórquez, Violoncello

Alexander Zemlinsky (1871-1942)
Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier op.3 d-Moll

Ib Hausmann, Klarinette
Claudio Bohórquez, Violoncello
Sebastian Stoermer, Klavier

Johannes Brahms (1833-1897)/Joseph Joachim (1831-1907)
Ungarische Tänze

Baiba Skride, Violine
Markus Groh, Klavier

Richard Strauss (1864-1949)
Tänze aus "Capriccio" op. 85 für Klaviertrio

Baiba Skride, Violine
Adrian Brendel, Violoncello
Markus Groh, Klavier

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
Klaviertrio Nr.1 d-Moll op.49

Markus Groh, Klavier
Aline Champion, Violine
Adrian Brendel, Violoncello


Donnerstag, 29. Juli 2004
"Dirigierende Komponisten - komponierende Dirigenten II"

Alexander Zemlinsky (1871-1942)
6 Maeterlinck-Gesänge op.13

Theodora Baka, Mezzosopran
Markus Groh, Klavier

Gustav Mahler (1860-1911)
Klavierquartettsatz a-Moll (1876)

Markus Groh, Klavier
Aline Champion, Violine
Micha Afkham, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello

Alfred Schnittke (1934-1998)
Klavierquartettsatz (1988)

Markus Groh, Klavier
Aline Champion, Violine
Micha Afkham, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello

Peter Iljitsch Tschaikowski (1840-1893)
Klaviertrio a-Moll op.50

Markus Groh, Klavier
Baiba Skride, Violine
Claudio Bohórquez, Violoncello


Freitag, 30. Juli 2004
Klavierabend Hans Leygraf

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Fantasie c-Moll KV 396
Sonate C-Dur KV 330

Franz Schubert (1797-1828)
Sonate a-Moll D. 537

Frédéric Chopin (1810-1849)
3 Mazurken op.50

Claude Debussy (1862-1918)
6 Préludes (Band II)

Hans Leygraf, Klavier


Samstag, 31. Juli 2004
"Weltmusikstadt Wien II"

CENTRIFUGUE ENSEMBLE
Bewegungstheater

im Anschluss:

Johannes Brahms (1833-1897)
Quintett für Klarinette und Streichquartett h-Moll op. 115

Ib Hausmann, Klarinette
Aline Champion, Violine
Baiba Skride, Violine
Micha Afkham, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello

Franz Schubert (1797-1828)
Quintett für Klavier, Violine, Viola, Cello und Kontrabass
A-Dur D 667 "Forellenquintett"

Markus Groh, Klavier
Arabella Steinbacher, Violine
Micha Afkham, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello
Michinori Bunya, Kontrabass


Sonntag, 1. August 2004
Überraschungsprogramm

Vor dem Konzert:

CENTRIFUGUE ENSEMBLE
Bewegungstheater


Bebersee Festival 2005

"VON WEST NACH OST" - "JAPAN"

 

Samstag, 30. Juli 2005, 19 Uhr

Aaron Copland
Vitebsk Study on a Jewish Theme für Violine, Violoncello und Klavier

Leonard Bernstein
Three Meditations from Mass für Violoncello und Klavier

Samuel Barber
Hermit-Songs op.29

Samuel Barber
Souvenirs op.28 für Klavier vierhändig

Sergej Rachmaninow
Lieder

Antonín Dvorák
Klavierquartett Es-Dur op. 87

Viviane Hagner, Violine
Thomas Selditz, Viola
Claudio Bohórquez, Adrian Brendel, Violoncello
Sinéad Mulhern, Sopran
Markus Groh, Yaara Tal/Andreas Groethuysen, Sebastian Stoermer, Klavier


Sonntag, 31. Juli 2005, 19 Uhr

Ralph Vaughan Williams
Nocturno and Scherzo für Streichquintett

Benjamin Britten
Two Irish Folksong Arrangements

William Walton
Lieder
1. Daphne
2. Through Gilded Trellises
3. Old Sir Faulk (Edith Sitwell)

Mark-Anthony Turnage
Sleep On, 3 Lullabies für Violoncello und Klavier

Jean Françaix
Quinze Portraits d'enfants d'Auguste Renoir für Klavier vierhändig (Auswahl)

Gabriel Fauré
Klavierquartett Nr.1 c-Moll op.15

Maurice Ravel
Klaviertrio a-Moll

Viviane Hagner, Elisabeth Glass, Violine
Thomas Selditz, Helena Baillie, Viola
Claudio Bohórquez, Adrian Brendel, Violoncello
Sinéad Mulhern, Sopran
Markus Groh, Yaara Tal/Andreas Groethuysen, Sebastian Stoermer, Klavier


Dienstag, 2. August 2005, 19 Uhr

Sergej Prokofieff
Ouvertüre über hebräische Themen op. 34 für Klarinette, Klavier und Streichquartett

Ernest Bloch
Nigun für Violoncello und Klavier

Alexander Krein
Esquisses Hebraïques op.13 für Klarinette und Streichquartett

Michail Glinka
Trio Pathétique d-Moll für Klarinette, Violoncello und Klavier

Dmitri Schostakowitsch
Klavierquintett g-Moll op.57

Latica Honda-Rosenberg, Elisabeth Glass, Violine
Thomas Selditz, Gareth Lubbe, Viola
Claudio Bohórquez, Adrian Brendel, Violoncello
Ib Hausmann, Klarinette
Markus Groh, Kirill Gerstein, Klavier


Donnerstag, 4. August 2005, 19 Uhr

Claude Debussy
Six Epigraphes Antiques für Klavier vierhändig

Chen Xiaoyong
Cellosonate (1998)

Maurice Ravel
Ma Mère l'Oye für Klavier vierhändig

Nikolaj Rimsky-Korsakow (Arr. Fritz Kreisler)
Chant Hindou

Fritz Kreisler
Tambourin Chinois op.3

Isang Yun
Pezzo fantasioso per due strumenti con basso ad libitum

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierquartett Nr.2 Es-Dur KV 493

Daishin Kashimoto, Violine
Gareth Lubbe, Viola
Claudio Bohórquez, Adrian Brendel, Violoncello
Cristina Barbuti, Markus Groh, Alexander Lonquich, Klavier


Freitag, 5. August 2005, 20 Uhr
„60 Jahre nach Hiroshima - Rückblick in Wort und Musik“


in Zusammenarbeit mit IPPNW-Concerts
(Mitglied der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Friedensnobelpreis 1985)

Textevon Pierre Curie, Albert Einstein, Leo Szilard, William Lawrence, Franklin D. Roosevelt, Robert Junck, Till Bastian, Claus Biegert, Sadako Kurihara u.a.

Musikvon Johann Sebastian Bach, György Kurtág, Charlotte Seither ("Itinéraire" für Klavier solo, Uraufführung)

Daishin Kashimoto, Violine
Gareth Lubbe, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello
Ib Hausmann, Klarinette
Cristina Barbuti, Markus Groh, Alexander Lonquich, Klavier
Ulrich Matthes, Chihoko Zeisberg-Nakata, Sprecher


Samstag, 6. August 2005, 19 Uhr
Zum Gedenken an die Opfer in Hiroshima vom 6. August 1945

Søren Nils Eichberg
Natsukusa-Ya für Klavierquartett (Uraufführung, Auftragswerk des Bebersee Festivals)

Toru Takemitsu
Between Tides für Violine, Violoncello und Klavier

Olivier Messiaen
Quatuor pour la Fin du Temps für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Daishin Kashimoto, Violine
Ib Hausmann, Klarinette
Claudio Bohórquez, Violoncello
Cristina Barbuti, Markus Groh, Alexander Lonquich, Klavier


Sonntag, 7. August 2005, 19 Uhr

Robert Schumann
Klavierquintett Es-Dur op.44

Franz Schubert
Streichquintett C-Dur op.163 D 956

Kuss Quartett
Claudio Bohórquez, Violoncello
Markus Groh, Klavier

davor ab 16.00 Uhr EVENTTAG

Anreise möglich von Berlin-Tempelhof mit dem "Rosinenbomber", einem historischen Flugzeug DC 3 von Air Service Berlin


Bebersee Festival 2006
WOLFGANG AMADEUS MOZART

Die originalen Klavierkonzerte in kammermusikalisch-solistischer Besetzung und in Bearbeitungen

 

Samstag, 22. Juli 2006, 19 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert Nr. 7 F-Dur "Lodron-Konzert" für drei Klaviere und Orchester KV 242 (Transkription für 2 Klaviere solo)
Klavierkonzert Nr. 5 D-Dur KV 175
Konzert Nr. 10 Es-Dur für 2 Klaviere und Orchester KV 365

Anton Wranitzky (1761 - 1820)

Duo für zwei Violinen op. 20

Yaara Tal & Andreas Groethuysen, Klavier


Sonntag, 23. Juli 2006, 19 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 11 F-Dur KV 413
Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414
Klavierkonzert Nr. 13 C-Dur KV 415
Klavierkonzert Nr. 14 Es-Dur KV 449

in der Besetzung für Streichquartett und Klavier

Carl Ditters von Dittersdorf (1739 - 1799)
Streichquartett D-Dur

Markus Groh, Klavier


Dienstag, 25. Juli 2006, 19 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491
Klavierkonzert Nr. 25 C-Dur KV 503
Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur "Krönungskonzert" KV 537

in den Bearbeitungen von J. N. Hummel (1778 - 1837)
für Flöte, Violine, Violoncello und Klavier

Johann Samuel Schröter (1752 - 1788)
Klavierkonzert C-Dur op. 3/3 für Klavier, 2 Violinen und Violoncello
(in der Besetzung Flöte, Violine, Violoncello und Klavier)

Severin von Eckardstein, Klavier


Donnerstag, 27. Juli 2006, 19 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 6 B-Dur KV 238
Klavierkonzert Nr. 8 C-Dur "Lützow-Konzert" KV 246
Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur "Jeunehomme-Konzert" KV 271

Antonio Salieri (1750 - 1825)
Scherzi istrumentali für Streichquartett

Franz Vorraber (KV 238 & 246), Klavier
Markus Groh (KV 271), Klavier


Freitag, 28. Juli 2006, 19 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 15 B-Dur KV 450
Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur KV 453
Klavierkonzert Nr. 18 B-Dur KV 456
Klavierkonzert Nr. 19 F-Dur KV 459

Joseph Fiala (1748[?] - 1816)
Duetto C-Dur für Oboe und Viola

Markus Groh (KV 450 & 453), Klavier
Denys Proshayev (KV 456 & 459), Klavier


Samstag, 29. Juli 2006, 19 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 16 D-Dur KV 451
Klavierkonzert Nr. 22 Es-Dur KV 482
Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488

Ignaz Pleyel (1757 - 1831)
Trio C-Dur für Flöte, Klarinette und Fagott

Markus Groh, Klavier


Sonntag, 30. Juli 2006, 19 Uhr

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467
Klavierkonzert Nr. 27 B-Dur KV 595

Franz Krommer (1759 - 1831)
Variationen op. 59 (über "Oh du lieber Augustin")
für Flöte, Violine, Viola und Violoncello

Matthias Kirschnereit, Klavier

Im solistisch besetzten Ensemble des Bebersee Festivals sowie den Kammermusikformationen wirkten mit:

Andrej Bielow, Violine; Elsa Brown, Violine; Sophia Jaffé, Violine; Bettina Sartorius, Violine
Helena Baillie, Viola; Wiebke Heidemeyer, Viola

Nicolas Altstaedt, Violoncello; Dominik Greger, Kontrabass

Stephanie Rau, Flöte; Wally Hase, Flöte

André van Daalen, Oboe; Hanna Hirosawa, Oboe; Nina Janßen, Klarinette;

Frank Forst, Fagott; Rebecca Mertens, Fagott

Ralf Ludwig, Horn; Stefan Ludwig, Horn

Ute Hartwich, Trompete; Nathan Plante, Trompete; Johannes M. Steber, Trompete und Barocktrompete


Bebersee Festival 2007

WEGE - KREISE - ENDSPIELE

 

Samstag, 21. Juli 2007
WEG UND KREIS


Tripelkonzert - Konzert 1, 19 Uhr

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Auszüge aus Kunst der Fuge, BWV 1080
Fünf Fugen, instrumentiert für Streichquartett

dazwischen vier Intermezzi für Klavier

Luciano Berio (1925-2003)

Wasserklavier - Feuerklavier - Luftklavier - Erdenklavier


Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Streichquartett D-Dur op.18/3

Tripelkonzert - Konzert 2, 20.15 Uhr

Johann Sebastian Bach
Auszüge aus Kunst der Fuge, BWV 1080
Vier Fugen, instrumentiert für Cembalo

dazwischen drei Intermezzi für Klavier
György Kurtág
Drei Stücke aus Jatekok

Ludwig van Beethoven

Streichquartett a-Moll op. 132

Tripelkonzert - Konzert 3, 22 Uhr

Johann Sebastian Bach
Auszüge aus Kunst der Fuge, BWV 1080
Drei Fugen mit abschließender unvollendeter Schlussfuge für Streichquartett und für Cembalo

dazwischen zwei Intermezzi für Klavier

György Ligeti (1923-2005)
Etude Fanfares - Etude Arc-en-ciel

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110

Szymanowski Quartett
Markus Groh, Klavier
Li-Chun Su, Cembalo


Sonntag, 22. Juli 2007, 19 Uhr
WOHIN - WO IST MEIN WEG?

Wilhelm Killmayer (*1927)
Hölderlin-Lieder (Auszüge)

Franz Schubert (1797-1828)

Die schöne Müllerin, op.25

Texte aus Briefen von Franz Schubert

Rainer Wolf, Rezitation
Matthias Klink, Tenor
Markus Groh, Klavier


Dienstag, 24. Juli 2007, 19 Uhr
AUF DEM WEG

Franz Liszt (1811-1886)

Années de Pélerinage.
Seconde Année: Italie

Texte von Michelangelo Buonarroti, Victor Hugo, Petrarca und Wilhelm Heinrich Wackenroder
Rainer Wolf, Rezitation
Markus Groh, Klavier


Donnerstag, 26. Juli 2007, 19 Uhr
KREISE

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Goldbergvariationen, BWV 988
Bearbeitet für Streichtrio von Dmitry Sitkovetsky

Daishin Kashimoto, Violine
Antoine Tamestit, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello


Freitag, 27. Juli 2007, 19 Uhr
ENDSPIELE - AUSWEGE

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Grundfuge und Umkehrungsfuge (aus: Kunst der Fuge)

Gordon Beeferman (*1976)
Passages (2006/komponiert für QNG)

Marianthi Papalexandri-Alexandri (*1971)
Still life (2003)
(Auftragskomposition der "Kulturfeste im Land Brandenburg e.V" für QNG)

Johann Sebastian Bach
Fuga a tre soggetti (aus: Kunst der Fuge)
"Wenn wir in höchsten Nöthen sein"

Giovanni Mancuso (*1970)
Non ti à piaciato? (2005/komponiert für QNG)

Quartet New Generation QNG, Blockflötenquartett


Samstag, 28. Juli 2007, 19 Uhr
WOHIN MEIN WEG - WO MEIN ORT?

Uraufführungen von Auftragskompositionen junger Komponisten aus Deutschland, Griechenland, Polen und der Türkei zum Thema "Wohin! Wo ist mein Ort?"

Wojciech Blecharz (* 1981 in Polen)
"De" für 2 Bratschen und 2 Violoncelli
Nicoleta Chatzopoulou(* 1976 in Griechenland)
Stück für Horn und Violine
Stefan Johannes Hanke (* 1984 in Deutschland)

"Eines Irrlichts Spiel" für Streichtrio
Tomasz Praszczalek(* 1981 in Polen)

Tombeau für Violoncello und Klavier
Deniz Sever (Türkei)
Klaviertrio

Teilnehmer der Meisterklasse Bebersee 2007

(Absolventen von Musikhochschulen aus Deutschland, Griechenland, Polen und der Türkei)


Sonntag, 29. Juli 2007, 19 Uhr
ENDSPIELE - WINTERREISE

Alban Berg (1886-1935)
Klaviersonate op.1

Markus Groh, Klavier

Franz Schubert (1797-1828)

Winterreise, op. 98

Sebastian Noack, Bariton
Manuel Lange, Klavier


Bebersee Festival 2008

"Brahms allein - und mit Freunden"

Johannes Brahms (1833-1897) zum 175. Geburtsjahr
Sämtliche Werke für ein Klavier

Samstag, 19. Juli 2008, 19 Uhr

„Die frühen Sonaten“

Johannes Brahms

Scherzo es-Moll op.4
Klaviersonate Nr. 2 fis-Moll op.2

Clara Schumann (1819-1896)
6 Lieder op. 13
Ich stand in dunklen Träumen (H. Heine)
Sie liebten sich beide (H. Heine)
Liebesgarten (E. Geibel)
Der Mond kommt still gegangen (E. Geibel)
Ich hab' in deinem Auge (F. Rückert)
Die stille Lotusblume (E. Geibel)

Johannes Brahms

Klaviersonate Nr. 1 C-Dur op.1

Matthias Kirschnereit, Klavier
Markus Groh, Klavier
Anna Korondi, Mezzosopran


Sonntag, 20. Juli 2008, 19 Uhr
"Variationen über Schumann, Ungarn, sich selbst und die Sonate"

Johannes Brahms

Variationen über ein Thema von Robert Schumann fis-Moll op.9
Variationen über ein eigenes Thema D-Dur op. 21,1
Variationen über ein Ungarisches Lied D-Dur op. 21,2

Theodor Kirchner (1823-1903)
Aus 8 Stücke für Cello und Klavier op. 79
Aus Spielsachen für Klavier op. 35

Johannes Brahms

Sonate Nr. 3 f-Moll op.5

Markus Groh, Klavier
Matthias Kirschnereit, Klavier
Julian Steckel, Violoncello


Dienstag, 22. Juli 2008, 19 Uhr
"Tänze und Klavierstücke I"

Johannes Brahms:

Kleinere Tanzstücke ohne Opuszahl
Sarabande a-Moll - Gavotte I und II a-Moll - Gigue a-Moll -
Sarabande h-Moll - Gigue h-Moll
4 Balladen op. 10
8 Klavierstücke op.76

Antonín Dvorák (1841-1904)

Werke für Cello und Klavier

Johannes Brahms

Rákóczi-Marsch - Kanon - Klavierstück B-Dur
16 Walzer op. 39 für Klavier zu 2 Händen

Markus Groh, Klavier
Maxim Ladid, Klavier
Julian Steckel, Violoncello


Donnerstag, 24. Juli 2008, 19 Uhr
"Variationen über Händel, Paganini und sich selbst"

Johannes Brahms

Variationssatz aus dem Streichquartett op.18
bearbeitet für Klavier zu 2 Händen
Studien über ein Thema von Paganini a-Moll op. 35 Heft 1
Studien über ein Thema von Paganini a- Moll op. 35 Heft 2

Heinrich von Herzogenberg (1843-1900):

Klavierquartett Nr. 1 e-Moll op.75

Johannes Brahms:

2 Rhapsodien op. 79
Variationen und Fuge über ein Thema von G.F. Händel B-Dur op.24

Maxim Ladid, Klavier
Jan Gottlieb Jiracek, Klavier
Markus Groh, Klavier
Daishin Kashimoto, Violine
Jan Grüning, Viola
Julian Steckel, Violoncello


Freitag, 25. Juli 2008, 19 Uhr
"Robert Schumann und eine 'Klavier-Sinfonie'"

Johannes Brahms

Variationen über ein Thema von R. Schumann zu 4 Händen Es-Dur op.23


Robert Schumann (1810-1856)

Klavierquartett Es-Dur op.47


Johannes Brahms

Klavierkonzert Nr.1 op.15 (Fassung für Klavier zu 4 Händen)

Duo Genova & Dimitrov, Klavier
Markus Groh, Klavier
Daishin Kashimoto, Violine
Jan Grüning, Viola
Julian Steckel, Violoncello

Dieses Konzert wurde von Deutschlandradio Kultur übertragen.


Samstag, 26. Juli 2008, 19 Uhr
"Tänze und Klavierstücke II"

Joseph Joachim (1831 - 1907)

Romanze op.2 Nr.1 B-Dur für Violine und Klavier

Johannes Brahms:

8 Klavierstücke op. 76
Ungarische Tänze Nr. 1-10 (Fassung für Klavier zu 2 Händen)
Walzer op. 39 (für Klavier zu 4 Händen)

Johannes Brahms

Walzer op. 39 (für Klavier zu 4 Händen)
Ungarische Tänze No.11-21 (für Klavier zu 4 Händen)

Cédric Tiberghien, Klavier
Duo Genova & Dimitrov, Klavier
Daishin Kashimoto, Violine


Sonntag, 27. Juli 2008, 19 Uhr
"Das Vermächtnis: Die späten Klavierstücke"

Johannes Brahms

7 Fantasien op.116
Klavierstücke op.118

Dr. Manfred Osten
Vortrag: "Johannes Brahms und die Aktualität der Entschleunigung"

Johannes Brahms

3 Intermezzi op. 117
Klavierstücke op.119

Markus Groh, Klavier
Hans Leygraf, Klavier


Bebersee Festival 2009

"Original-Genies"

Originales und Originelles zu Joseph Haydns 200. Todesjahr und Felix Mendelssohn Bartholdys 200. Geburtstag

Samstag, 18. Juli 2009, 19 Uhr
„Haydn: Original und 'Fälschung' 1“

Dr. Manfred Osten
Begrüßungsrede „Originales und Originelles“

Joseph Haydn (1732 - 1809)
Klaviersonate c-Moll Hob. XVI:20
(bearbeitet für Streichtrio von Markus Groh)
Streichquartett Es-Dur op.33/2 Hob. III:38 “The Joke”
(bearbeitet für Klavier solo von Markus Groh)
---
Klaviersonate c-Moll Hob. XVI:20
Streichquartett Es-Dur op.33/2 Hob. III:38 “The Joke”

Markus Groh, Klavier
Oscar Bohórquez, Violine
Matan Dagan, Violine
Juan Lucas Aisemberg, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello


Sonntag, 19. Juli, 19 Uhr
„Lieder mit Worten - Worte ohne Lieder“

Joseph Haydn
„Schäferlied“ („Stets sagt die Mutter“)
„Trost unglücklicher Liebe“ Hob.XXVIa:9
„Die zu späte Ankunft der Mutter“ (Ch. F. Weiße) Hob.XXVIa:12

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
„Lied ohne Worte“ für Violoncello und Klavier D-Dur op. 109

Dr. Manfred Osten
Vortrag „Humboldt und die Familie Mendelssohn“

Felix Mendelssohn Bartholdy
„Minnelied“ (Altdeutsch) op. 34/1
„Auf den Flügeln des Gesanges“ (H. Heine) op. 34/2
„Frühlingslied“ (K. Klingemann) op. 34/3
„Suleika“ (J. W. v. Goethe / M. v. Willemer) op. 34/4
„Sonntagslied“ (K. Klingemann) op. 34/5
„Der Blumenstrauß“ (K. Klingemann) op. 47/5
---
Joseph Haydn
„Arianna a Naxos“ Kantate a voce sola für Singstimme und Klavier Hob.XXVIb:2

aus den Bearbeitungen Schottischer Volkslieder für Gesang, Violine, Violoncello und Klavier:
„The blue bell of Scotland“ Hob.XXXIa:176
„The Sogar Laddie“ Hob.XXXIa:60
„My Nanie, O“ Hob.XXXIa:37
„My jo Janet“ Hob.XXXIa:258
„I love my love“ Hob.XXXIa:3
„Their groves o’ sweet myrtle (Humours o’glen)“ Hob.XXXIa:256
„The White cockade“ Hob.XXXIa:22
„The Ploughman“ Hob.XXXIa:10

Theodora Baka, Mezzosopran
Markus Groh, Klavier
Oscar Bohórquez, Violine
Claudio Bohórquez, Violoncello


Dienstag, 21. Juli, 19 Uhr
„Lieder ohne Worte“

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sechs Präludien und Fugen op. 35 für Klavier
---
Drei „Lieder ohne Worte“ für Klavier 38,5 und 6, op. 67,2

Ouvertüre zu Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ op. 21
(vierhändige Fassung des Komponisten)

Andante und Variationen für Klavier vierhändig op. 83a
Allegro brillant für Klavier vierhändig op. 92

Klaus Hellwig, Klavier
Mi Joo Lee, Klavier


Donnerstag, 23. Juli, 19 Uhr
„Duo und Trio“

Joseph Haydn
Klaviertrio C-Dur Hob. XV:21 (bearbeitet für Klavier, Violine und Fagott)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Violinsonate f-Moll op. 4
Cellosonate B-Dur op. 45 (bearbeitet für Fagott und Klavier)
---
Felix Mendelssohn Bartholdy

Klaviertrio d-Moll op. 49 (bearbeitet für Klavier, Violine und Fagott)

Oscar Bohórquez, Violine
Frank Forst, Fagott
Markus Groh, Klavier


Freitag, 24. Juli, 19 Uhr
„Duo, Quartett und Oktett als Sextett“

Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzertouvertüre "Die Hebriden" (bearbeitet für Klavier vierhändig vom Komponisten)
Sinfonie Nr. 1 (bearbeitet für Violine, Violoncello und Klavier vierhändig vom Komponisten)
---
Oktett Es-Dur op. 20 (bearbeitet für Streichquartett und Klavier vierhändig von Carl Burchard)

Yaara Tal, Andreas Groethuysen, Klavierduo
Oliver Wille, Violine
Mikayel Hakhnazaryan, Violoncello
Oscar Bohórquez, Violine
Susanne Calgéer, Viola


Samstag, 25. Juli, 19 Uhr
„Quartett - Quintett - Quartett“

Joseph Haydn
Streichquartett G-Dur op. 77,1 Hob.III:81
Violinkonzert C-Dur Hob.VIIa:1 (Fassung für Violine und Streichquartett)
---
Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichquartett D-Dur op. 44,1

Oscar Bohórquez, Violine
Szymanowski Quartet


Sonntag, 26. Juli, 19 Uhr
„Haydn: Original und 'Fälschung' 2“

Joseph Haydn
Sinfonie D-Dur Hob. I:1
Klavierkonzert D-Dur Hob. XVIII:11
---
Cellokonzert D-Dur Hob. VIIb:2
Sinfonie fis-Moll Hob. I:45 „Abschiedssinfonie"
Nicolas Altstaedt, Violoncello
Markus Groh, Klavier und musikalische Leitung

Ensemble des Bebersee Festival

Oscar Bohórquez, 1. Violine; Teresa Kammerer, 1. Violine
Alicia Lagger, 2. Violine; Atsuko Nishiyama, 2. Violine
Yuta Nishiyama, Viola; Kirsikka de Leval Jezierski, Viola
Mikayel Hakhnazaryan, Violoncello; Alexander Kahl, Violoncello
Igor Prokopets, Kontrabass; Frank Forst, Fagott
Andreas Wittmann, Oboe; Monica Wittmann, Oboe
Stefan de Leval Jezierski, Horn; Thomas Jordans, Horn

Ausschnitte aus den Konzerten wurden am 2. August 2009 von Deutschlandradio Kultur gesendet.


Bebersee Festival 2010
10. bis 18. Juli 2010

"1810 - 1018" Chopin und Schumann
Zwei Romantiker feiern 200. Geburtstag

Künstler 2010:

Dr. Manfred Osten, Vortrag
Oscar Bohórquez, Violine
Theodora Baka, Mezzosopran
Antje Rux, Sopran
Katarzyna Wieczorek, Klavier
Markus Groh, Klavier
Claudio Bohórquez, Violoncello
Nikolas Hübner, Klavier
Ulrike Maria Schlegel, Rezitation
Nina Nowak, Alt
Andreas Peer Kähler, Dirigent
Eleni Chatziargyrou, Klavier
Janusz Wawrowski, Violine
Halina Andrzejewska, Klavier
Patrycjusz Baumann, Klavier
Tadeusz Domanowski, Klavier
Susanne Calgéer, Viola


Programm Bebersee Festival 2010

Samstag, 10. Juli 2010 | 17 Uhr

Eröffnungskonzert

„Tänze, Ballszenen und Liebeslieder“

Robert Schumann (1810 - 1856): Papillons op. 2

Fryderyk Chopin (1810 - 1849): 2 Valses op. posth.
- in E-Dur: Tempo di Valse
- in e-Moll: Vivace

Vortrag Dr. Manfred Osten: „Chopin und Schumann oder die beschleunigte Zeit“

Robert Schumann: Carnaval op. 9 (Scènes mignonnes sur quatre notes)

Préambule - Pierrot - Arlequin - Valse noble - Eusebius - Florestan - Coquette - Réplique - Sphinxes - Papillons - A.S.C.H.-S.C.H.A (Lettres dansantes) - Chiarina - Chopin - Estrella - Reconnaissance - Pantalon et Colombine - Valse allemande - Paganini - Valse allemande da capo - Aveu - Promenade - Pause - Marche des “Davidsbuendler” contre les Philistins

Markus Groh, Klavier/Fortepiano
Markus Groh spielt auf dem Nachbau (Chris Maene, 2009) des ersten Konzertflügels von Heinrich E. Steinweg, dem Begründer der Marke “Steinway & Sons” aus dem Jahre 1836

Pause

Robert Schumann: Lieder aus “Frauenliebe und -leben” op. 42

Fryderyk Chopin: Walzer und Mazurken für Klavier solo
5 Lieder aus op. 74

Nina Nowak, Alt
Halina Andrzejewska, Klavier


Sonntag, 11. Juli 2010 | 17 Uhr

Familienkonzert „Robert komponiert für Kinder Szenen“

Interaktives Konzert für Kinder und Jugendliche von Andreas Peer Kähler

Auszüge u.a. aus: Fantasiestücke op. 12, Kinderszenen op. 15, Fantasie op. 17, Faschingsschwank aus Wien op. 26, 3 Romanzen op. 28, Myrten op. 25, Album für die Jugend op. 68

Robert Schumann (Andreas Peer Kähler) ist verzweifelt. Gerade hat er seine geliebte Clara geheiratet und mir ihr sechs Kinder bekommen. Nun verlangt Clara von ihm, Musik für ihre kleinen Engelchen zu komponieren, und er weiss nicht, wie er das machen soll. „Kinder-Szenen“ hat Clara als Titel vorgeschlagen! Vielleicht können ihm die Kinder im Publikum dabei helfen?

Mit ihrer Hilfe und der von Roberts Jugendfreund Peter Gilgen (Leander Modersohn) entstehen auf diese Art ganz spontan Schumanns originale „Kinderszenen“ - und zu aller Überraschung erscheint am Ende sogar Clara persönlich (Juliane Philine Rothmaler) und singt einige von Roberts schönsten Liedern...

Andreas Peer Kähler und sein „Ensemble Roberto“
Andreas Peer Kähler als Robert Schumann
Leander Modersohn als Peter Gilgen
Juliane Philine Rothmaler als Clara Schumann

Pause

Schüler spielen Schumann: Werke aus dem „Album für die Jugend“, op. 68 und den „Clavier-Sonaten für die Jugend“ op. 118

Dr. Manfred Osten im Gespräch mit Markus Groh: “Robert Schumann und seine Entdeckung der Kindheit“

Robert Schumann: Kinderszenen op. 15

Markus Groh, Klavier/Fortepiano
Markus Groh spielt auf dem Nachbau (Chris Maene, 2009) des ersten Konzertflügels von Heinrich E. Steinweg, dem Begründer der Marke “Steinway & Sons” aus dem Jahre 1836


Dienstag, 13. Juli 2010 | 19 Uhr

„Belcanto“

Robert Schumann (1810-1856): Liederkreis op. 24

nach Gedichten von Heinrich Heine
1. Morgens steh ich auf und frage
2. Es treibt mich hin, es treibt mich her
3. Ich wandelte unter den Bäumen
4. Lieb Liebchen, legs Händchen aufs Herze mein
5. Schöne Wiege meiner Leiden

Lesung: Briefwechsel zwischen Robert und Clara Schumann

6. Warte, warte, wilder Schiffmann
7. Berg und Burgen schaun herunter
8. Anfangs wollt ich fast verzagen
9. Mit Myrten und mit Rosen

Lesung: Robert Schumann schreibt über Norbert Burgmüller

Norbert Burgmüller (1810-1836): 4 Lieder op. 12

Pause

Robert Schumann: Novelette op. 21, no. 8 für Klavier solo

Lesung: aus Johann Wolfgang von Goethe: „Wilhelm Meisters Lehrjahre“

Robert Schumann: Lieder und Gesänge aus Wilhelm Meister op. 98a
1. Kennst du das Land
3. Nur wer die Sehnsucht kennt

Lesung: aus Johann Wolfgang von Goethe: „Wilhelm Meisters Lehrjahre“

4. Wer nie sein Brot mit Tränen aß
5. Heiss mich nicht reden
9. So lasst mich scheinen

Antje Rux, Sopran
Nikolas Hübner, Klavier
Ulrike Maria Schlegel, Rezitation


Donnerstag, 15. Juli 2010 | 19 Uhr

„Freiheit und Einsamkeit“

Robert Schumann (1810-1856): aus Faschingsschwank aus Wien, op. 26
1. Allegro

Fryderyk Chopin (1810-1849):
3 Mazurkas op. 63
2 Poloniases op. 40
Etude op. 10, no. 12 („Revolution“)

Robert Schumann: aus 4 Märsche op. 76

Fryderyk Chopin: Polonaise op. 53, As-Dur („Heroische“)

Pause

Robert Schumann: Romanzen und Balladen op. 49, no. 1
„Die beiden Grenadiere“

Robert Schumann: Liederkreis op. 39
nach Gedichten von Joseph von Eichendorff

1. In der Fremde
2. Intermezzo
3. Waldesgespräch
4. Die Stille5. Mondnacht
6. Schöne Fremde
7. Auf einer Burg
8. In der Fremde
9. Wehmut
10. Zwielicht
11. Im Walde
12. Frühlingsnacht

Theodora Baka, Mezzosopran
Eleni Chatziargyrou, Klavier
Markus Groh, Klavier
Patrycjusz Baumann, Klavier


Freitag, 16. Juli 2010 | 19 Uhr

„Die Klaviervirtuosen und ihr Paganini-Erlebnis“

Norbert Burgmüller (1810-1836):
Rhapsodie op. 13, h-Moll
Polonaise op. 16, F-Dur
für Klavier Solo

Robert Schumann / Niccolò Paganini:
Aus den Capricen op. 24 für Violine Solo (bearbeitet für Violine und Klavier von Robert Schumann)

Robert Schumann (1810-1856):
Konzertetüden aus op. 3 und op. 10
(nach den Paganini-Capricen für Klavier solo bearbeitet)

Fryderyk Chopin:
Aus den Etüden op. 10 und op. 25 für Klavier solo

Pause

Fryderyk Chopin (1810-1849):
Sonate op. 35, b-Moll
für Klavier solo
- Grave - Doppio Movimento
- Scherzo
- Marchè funebre
- Finale: Presto

Robert Schumann:
Sonate Nr. 1, op. 105, a-Moll
für Violine und Klavier
- Mit leidenschaftlichem Ausdruck
- Allegretto
- Lebhaft

Oscar Bohórquez, Violine
Claudio Bohórquez, Violoncello
Janusz Wawrowski, Violine
Patrycjusz Baumann, Klavier
Tadeusz Domanowski, Klavier
Markus Groh, Klavier/Fortepiano
Katarzyna Wieczorek, Klavier/Fortepiano


Samstag, 17. Juli 2010 | 19 Uhr

„Brillante Sinfonik“

Fryderyk Chopin (1810-1849):
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1, e-Moll
(in der Fassung für Klavierquintett)
- Allegro maestoso
- Romanze: Larghetto
- Rondo: Vivace

Pause

Robert Schumann (1810-1856):
Sinfonische Etüden op. 13
für Klavier solo

Fryderyk Chopin (1810-1849):
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, f-Moll
(in der Fassung für Klavierquintett)
- Maestoso
- Larghetto
- Allegro vivace

Oscar Bohórquez, Violine
Janusz Wawrowski, Violine
Susanne Calgéer, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello
Patrycjusz Baumann, Klavier/Fortepiano
Tadeusz Domanowski, Klavier/Fortepiano
Markus Groh, Klavier/Fortepiano


Sonntag, 18. Juli 2010 | 19 Uhr

Abschlusskonzert

„Kammermusikschätze“

Fryderyk Chopin (1810-1849):

Introduction et Polonaise brillante in C-Dur op. 3 für Klavier und Violoncello

Trio für Klavier, Violine und Violoncello op. 8, c-Moll
- Allegro con fuoco
- Scherzo: Con moto, ma non troppo
- Adagio sostenuto
- Finale: Allegretto

Robert Schumann (1810-1856):
Quartett für 2 Violinen, Viola, Violoncello op. 41, no. 1, a-Moll

- Andante espressivo - Allegro
- Scherzo Presto
- Adagio
- Presto

Pause

Robert Schumann: Quintett
für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier op. 44, Es-Dur

- Allegro brillante
- In modo d’una marcia: Un poco largamente
- Scherzo Molto vivace
- Allegro ma non troppo

Oscar Bohórquez, Violine
Janusz Wawrowski, Violine
Susanne Calgéer, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello
Katarzyna Wieczorek, Klavier/Fortepiano
Markus Groh, Klavier/Fortepiano


Bebersee Festival 2011
16. bis 24. Juli

Überlisztet ?!

Bebersee Festival im Zeichen von Franz Liszt (1811-1886)

zu dessen 200. Geburtstag

Eine Anmerkung zum Programm beim Bebersee Festival:

Das Bebersee Festival zeichnet sich gegenüber anderen Festivals durch einen offenen Charakter aus. Die von Festivalleiter Markus Groh eingeladenen Musiker erarbeiten - unter dem Motto des jeweiligen Jahres - stets als Team die gewählten Stücke. Spontane Besetzungs- oder Programmänderungen sind daher manchmal unvermeidlich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Künstler u.a.

Markus Groh, Klavier
Oscar Bohórquez, Violine
Evgenia Rubinova, Klavier
Sebastian Noack, Bariton
Dong Kyu Kim, Klavier
Akiko Wakai, Klavier
Jae Kyung Yoo, Klavier
Si Chen, Klavier
Erika Lux, Klavier
Rainer Wolf, Sprecher
Andreas Peer Kähler, Schauspieler

Konzerte


Programm Bebersee Festival 2011

Eröffnungskonzert:

Samstag, 16. Juli 2011 | 19 Uhr | Konzerthangar, Groß Dölln

Reisebilder I

Claude Debussy: (1862-1918) : Prélude «La cathédrale engloutie»

Franz Liszt (1811-1886): „Années de Pèlerinage“

Première année : Suisse (Schweiz)

I. Friedrich Schiller: „Wilhelm Tell“ Rütliszene (II.Akt, 2.Szene)
- Chapelle de Guillaume Tell (Die Kapelle von Wilhelm Tell)

II. Lord Byron: «Childe Harold`s Pilgrimage» III, 85
- Au lac de Wallenstadt (Am Wallenstädter See)

III. - Pastorale

IV. Friedrich Schiller: "Der Flüchtling"
- Au bord d`une source (An einer Quelle)

V. Lord Byron: «Childe Harold`s Pilgrimage» III, 96

- Orage (Gewittersturm)

Pause

VI. Étienne Pivert de Sénancourt: «Oberman» (63. Brief)
- Vallée d`Obermann (Das Tal von Obermann)

Lord Byron: «Childe Harold`s Pilgrimage» III, 97

VII. Lord Byron: „Childe Harold`s Pilgrimage“ III, 98
- Églogue (Hirtenweise)

VIII. Étienne Pivert de Sénancourt: «Oberman» (Drittes Fragment: Über den romantischen Ausdruck und über den Kuhreigen)
- Le mal du pays (Heimweh)

IX. „Minuit dormait“ Lord Byron: «Childe Harold`s Pilgrimage» III, 72
- Les cloches de Genève (Die Glocken von Genf)

Markus Groh, Klavier
Rainer Wolf, Rezitation


Sonntag, 17. 7. 2011 | 19 Uhr | Konzerthangar, Groß Dölln

Reisebilder II

Claude Debussy: Arabesque no.1, E - Dur

Franz Liszt: „Années de Pèlerinage“

Seconde année : Italien

Wilhelm Heinrich Wackenroder, aus:„Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders“

I. - Sposalizio (“Vermählung Mariae” Gemälde von Raffael)

Michelangelo Buonarroti: ´La Notte` - Entgegnung Strozzis - Antwort Buonarrotis

II. - Il Pensieroso (Grabmal Lorenzo de` Medicis von Michelangelo)
III. - Canzonetta del Salvator Rosa
IV. - Sonetto 47 del Petrarca
(Petrarca: „Benedetto sia il giorno“)
V. - Sonetto 104 del Petrarca (Petrarca: “Pace non trovo”)
VI. - Sonetto 123 del Petrarca (Petrarca:“Io vidi in terra”)

Pause

Victor Hugo: “Nach einer Lektüre von Dantes ´Göttlicher Komödie’ “

VII. - Après une lecture de Dante Fantasia quasi Sonata

Franz Liszt: Venezia e Napoli (Supplément des Années de Pèlerinage II)
- Gondoliera
- Canzone - Tarantella

Markus Groh, Klavier
Rainer Wolf, Rezitation


Dienstag, 19. Juli 2011 | 19 Uhr | Konzerthangar, Groß Dölln

Kinder- und Familienkonzert “Franz Liszt, der große Musik-Zauberer“

Der renommierte Musikpädagoge und Leiter des „Kammerorchester unter den Linden, Berlin“ Andreas Peer Kähler zeigt gemeinsam mit dem international gefragten Konzertpianisten und künstleri- schen Leiter des Bebersee Festivals, Markus Groh ein speziell auf Kinder abgestimmtes Programm. Darin finden sich Schauspiel, Kinderaktionen und musikalische Darbietungen wieder.

Inhalte des Programms sind das Leben und fantastische Werke des größten Tastenzauberers aller Zeiten, der in diesem Jahr 200 Jahre alt würde: Franz Liszt.

Texte, Dramaturgie, Schauspiel : Andreas Peer Kähler

Klavier, Schauspiel: Markus Groh


Donnerstag, 21.7. 2011 | 19 Uhr | Konzerthangar, Groß Dölln

„Ungar oder Europäer?“

Béla Bartók (1881-1945): Rumänische Volkstänze für Klavier solo Sz.56 (1918)
- Der Tanz mit dem Stabe (Jocul cu bata) - Gürteltanz (Braul)
- Der Stampfer (Pe loc) - Tanz aus Butschum (Buciumeana)
- Rumänische Polka (Poarga romanesca) - Schnell-Tanz (Maruntel)

Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie no. 3 (1853)

Ungarische Rhapsodie no. 8 (1847/1853)

Rhapsodie espagnole (1863)

Pause

Europäische Integration und Nationalstolz: Liszt als Vorbild ?

Markus Groh im Podiumsgespräch

Béla Bartók: 3 Ungarische Volkslieder für Klavier solo Sz.35a (1908)

Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie no. 2 (1851) (Lassan - Friska)

Markus Groh, Klavier
Dong Kyu Kim, Klavier
Evgenia Rubinova, Klavier
Akiko Wakai, Klavier


Freitag, 22.7. 2011 | 19 Uhr | Konzerthangar, Groß Dölln

Lieder und deren Bearbeitungen

Franz Liszt: Lieder nach Goethe:
- Der du von dem Himmel (1856)
- Wer nie sein Brot mit Tränen aß(1862)
- Freudvoll und leidvoll (1860)
- Über allen Gipfeln ist Ruh (1860)

Lieder nach Heine:
- Im Rhein, im schönen Strome (1854)
- Vergiftet sind meine Lieder (1844/1860)
- Morgens steh ich auf und frage (1860)
- Anfangs wollt ich fast verzagen (1860)
- Ein Fichtenbaum steht einsam (1860)

Markus Groh im Gespräch mit Sebastian Noack : Liszt's "Canatabile" in seinen Liedern, Oratorien und Bearbeitungen

Pause

Franz Schubert (1797-1828): Lieder:
- Ständchen.
- Du bist die Ruh.<
- Auf dem Wasser zu singen.
- Die Forelle.

Franz Schubert: Lieder bearbeitet von Franz Liszt für Klavier solo:
- Die Forelle.
- Aufenthalt.
- Liebesbotschaft.
- Auf dem Wasser zu singen.
- Du bist die Ruh.
- Gretchen am Spinnrade.
- Ständchen.
- Erlkönig.

Sebastian Noack, Bariton
Markus Groh, Klavier
Evgenia Rubinova, Klavier


Samstag, 23.7. 2011 | 19 Uhr | Konzerthangar, Groß Dölln

„Hexenmeister“ - Liszt, Paganini und deren Nachfahren

Franz Liszt: Grand Duo concertant sur la Romance de ‚Le Marin‘ für Violine und Klavier

Niccoló Paganini: Caprices op.1 und deren Übertragungen von Franz Liszt in den Fassungen von 1837 und 1851 im Vergleich

Markus Groh im Gespräch mit Oscar Bohórquez - Paganini's Virtuosität als Basis für die Pianisten-Komponisten im 19.Jahrhundert

Klavieretüden von Sergej Rachmaninoff, Alexander Skrjabin und Fryderyk Chopin

Pause

Niccoló Paganini: Caprices op.1 für Violine solo Nos. 1, 5, 6, 9, 17, 24

Franz Liszt: Grandes Etudes de Paganini (Spätfassung 1851) für Klavier solo
- Preludio (nach No.5)
- Lento (nach No.6)
- Andante (nach no.17)
- Allegretto („La Campanella“)
- Vivo (nach no.1)
- Allegretto (nach no.9)
- Quasi presto. Tema con variazioni. (nach no.24)

Oscar Bohórquez, Violine
Dong Kyu Kim, Klavier
Si Chen, Klavier
Jae Kyung Yoo, Klavier


Abschlusskonzert :

Sonntag, 24. Juli 2011 | 19 Uhr | Konzerthangar, Groß Dölln

« Originale » Liszts bedeutendste Originalwerke für Klavier solo und ihr literarischer Bezug

J.S. Bach (1685-1750): Fantasie und Fuge

Franz Liszt: Fantasie und Fuge über B A C H

Text aus "Faust" von Nikolaus Lenau

Franz Liszt: Mephisto Walzer I (Szene in der Dorfschenke nach Lenaus « Faust »)

Rhapsodie espagnole

Pause

Markus Groh im Podiumsgespräch - Liszt, Wagner und die große Form.

Richard Wagner (1813-1883): aus ‘Tannhäuser’:
‘O, du mein holder Abendstern !’

bearbeitet für Klavier solo von Franz Liszt

Franz Liszt: Sonate h-Moll (1854)

Markus Groh, Klavier
Akiko Wakai, Klavier
Dong Kyu Kim, Klavier


Änderungen vorbehalten!


Zum ersten Mal präsentiert das Bebersee Festival - angelehnt an den Titel eines vierhändigen Klavierwerkes Joseph Haydns - ein zweiteiliges, jahresübergreifendes Thema 2012 und 2013 : "Il maestro e lo scolare" - Der Meister und der Schüler.

Die zentrale Gestalt beim Bebersee Festival 2012 ist Ludwig van Beethoven. In 8 Konzerten brachte Markus Groh als künstlerischer Leiter zusammen mit Pianistenkollegen und ausgesuchten Meisterschülern sämtliche Klaviersonaten Beethovens zu Gehör bringen. Dabei stand in jedem Konzert in einem Podiumsgespräch ein biographischer, philosophischer oder pädagogischer Aspekt von Beethovens Wirken im Vordergrund. Für die Darbietung erklang außer einem modernen Konzertflügel auch ein historischer Hammerflügel aus der Zeit Beethovens.

Besonderer Fokus lag beim "Il maestro e lo scolare" Teil I auf dem Verhältnis von Eltern- und Kindergeneration und auf Vorbildfunktionen im Wandel der Zeit speziell am Beispiel Beethovens.

 

Künstler 2012:

Markus Groh, Klavier & Hammerflügel
Malgorzata Findysz, Klavier
Elena Fischer-Dieskau, Klavier
Andreas Peer Kähler, Schauspieler
Chatchatur Kanajan, Violine
Yoon-Jee Kim, Klavier
Yoonji Kim, Klavier
Dong Kyu Kim, Klavier
Hongmei Kong, Klavier
Kanji Kozuta, Klavier
Sun Ho Lee, Klavier
Jungeun Oh, Klavier
Marie Pinson, Querflöte
José María Villegas, Klavier
Akiko Wakai, Klavier
Lin Ye, Klavier


Samstag, 21. Juli 2012, 19 Uhr

Eröffnungskonzert

"Ludwig van Beethovens Vorbilder: Vom eigenen Vater zu ‚Papa’ Haydn"

Joseph Haydn (1732 - 1809):
- Aus „Il maestro e lo scolare“ für Klavier zu 4 Händen

Ludwig van Beethoven (1770 - 1827):
- Aus den 3 Kurfürstensonaten der Bonner Zeit und weiteren Jugendwerken

Podiumsgespräch: Erziehung im 18. und 21. Jahrhundert. Über die Bedeutung von frühen Idolen und Vorbildern damals und heute

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 1, f-Moll, op.2, Nr.1 (Joseph Haydn gewidmet)
- Sonate Nr. 2, A-Dur, op.2, Nr. 2 (Joseph Haydn gewidmet)

Pause

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 3, C-Dur, op.2, Nr. 3 (Joseph Haydn gewidmet)
- Sonate Nr. 4, Es-Dur, op.7


Sonntag, 22. Juli 2012, 19 Uhr

"Sturm und Drang : ‚Grande Sonate Pathétique’ "

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 5, c-Moll, op. 10, Nr. 1
- Sonate Nr. 6, F-Dur, op. 10, Nr. 2
- Sonate Nr. 7, D-Dur, op. 10, Nr. 3

Pause

Podiumsgespräch: "Sturm und Drang in der Musik - Das Neue beim jungen Beethoven

Ludwig van Beethoven:
- Aus den 3 Kurfürstensonaten der Bonner Zeit
- Fragment der Sonate C-Dur
- Sonate Nr. 8, "Grande Sonate Pathétique", c-Moll, op. 13


Montag, 23. Juli 2012, 19 Uhr

"Streichquartett oder Klaviersonate ?"

Ludwig van Beethoven:
- Streichquartettsatz F-Dur
- Sonate Nr. 9, E-Dur, op. 14, Nr. 1
- Sonate Nr. 10, G-Dur, op. 14, Nr. 2

Podiumsgespräch: Die Bedeutung des spezifischen Instrumentes bei Beethoven

Pause

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 11, B-Dur, op. 22
- Sonate Nr. 12, As-Dur, op. 26


Dienstag, 24. Juli 2012, 19 Uhr

Familienkonzert

"‚Die Mondscheinsonate’ und ‚Für Elise’ - ‚...quasi una fantasia’"

(1. Teil speziell für Kinder und Jugendliche)

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 13, Es-Dur, op. 27, Nr. 1 "Sonata quasi una fantasia"
- Sonate Nr. 14, cis-Moll, op. 27, Nr. 2 "Sonata quasi una fantasia" ("Mondscheinsonate")
- Albumblatt a-Moll "Für Elise"

Podiumsgespräch mit Kindern und Jugendlichen: "Mondschein, Pastorale und "Für Elise" - Programme und Titel bei Beethoven

Pause

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 15, D-Dur, op. 28 ("Pastorale")

Podiumsgespräch: Beethoven in der Midlife-Crisis? - Ein Überblick

Rückblick:

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 19, g-Moll, op. 49, Nr. 1
- Sonate Nr. 20, G-Dur, op. 49, Nr. 2


Donnerstag, 26. Juli 2012, 19 Uhr

"Neue Wege - Die Aufklärung und Beethovens Neuanfang"

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 16, G-Dur, op. 31, Nr. 1
- Sonate Nr. 17, d-Moll, op. 32, Nr. 2 ("Sturm")

Pause

Podiumsgespräch: Beethovens "Neue Wege". Komponisten und ihr Verhältnis zu den Adligen - Friedrich der Große und Erzherzog Rudolf von Österreich als Schüler

Aus den Flötensonaten des Friedrich des Großen

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 18, Es-Dur, op. 31, Nr. 3
- Sonate Nr. 21, C-Dur, op. 53 ("Waldstein")


Freitag, 27. Juli 2012, 19 Uhr

"Die Appassionata und das Lebewohl - Beethoven als Lehrer"

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 22, F-Dur, op. 54
- Sonate Nr. 23, f-Moll, op. 57 ("Appassionnata")

Podiumsgespräch: Beethoven als Lehrer - Beethoven als "Vaterfigur". Sein Verhältnis zu Schindler, Czerny, Liszt und zu seinem Neffen Karl

Werke von Carl Czerny

Pause

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 24, Fis-Dur, op. 78 ("Für Therese")
- Sonate (Sonatine) Nr. 25, G-Dur, op. 79
- Sonate Nr. 26, Es-Dur, op. 81a - "Das Lebewohl"


Samstag, 28. Juli 2012, 19 Uhr

"Die Hammerklaviersonate - Beethovens ‚Allergrößte’?"

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 27, e-Moll, op. 90
- Sonate Nr. 28, A-Dur, op. 101

Aus den Klaviertrios des Erzherzog Rudolf von Österreich und Werke anderer adliger Komponisten

Podiumsgespräch: Beethovens Hybris? - Hammerklaviersonate und Diabelli-Variationen. Gedanken zu seinem Verhältnis zum Adel und zu seiner Umwelt.

Pause

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 29, B-Dur, op. 106 "GROSSE SONATE FUER DAS HAMMERKLAVIER"


Sonntag, 29. Juli 2012, 19 Uhr

Abschlusskonzert

"Freude…"

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 30, E-Dur, op. 109
- Sonate Nr. 31, As-Dur, op. 110

Pause

Podiumsgespräch: Noch auf der Erde oder schon im Himmel? - Beethovens Taubheit und die Folgen für die Menschheit

Präsentation der Faksimile - Ausgaben der Sonaten op. 109 und op. 111

Ludwig van Beethoven:
- Sonate Nr. 32, c-Moll, op. 111


Künstler 2013:

Markus Groh, Klavier
Sebastian Noack, Bariton
Manuel Lange, Klavier
Jaekyung Yoo, Klavier
Anna Korondi, Sopran
Volker Mauruschat, Percussion (Familienkonzert)
Tomoko Katayama, Klavier (Familienkonzert
Eduard Bayer, Violine
Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello
Jens Peter Maintz, Violoncello
Alexandre Castro-Balbi, Violoncello
Bernd Goetzke, Klavier
Sarah Soyeon Kim, Klavier
Elisabeth Brauß, Klavier
Kinneret Sieradzki, Violine,
Alexandre Dimcevski, Violine
Neithard Resa, Viola


Samstag, 13. Juli 2013, 19 Uhr

Eröffnungskonzert "Dietrich Fischer-Dieskau"

Marius Felix Lange: Der Zauberlehrling (2012) (Goethe)

Gespräch mit Manuel Lange, Sebastian Noack und Manuel Felix Lange über Dietrich Fischer-Dieskau

Franz Schubert: Sechs Lieder auf Texte von J.W. von Goethe

---

Robert Schumann: Liederkreis op. 24 (Heine)

Hugo Wolf: Mörike-Lieder

Sebastian Noack, Bariton
Manuel Lange, Klavier
Marius Felix Lange, Komponist und Referent


Sonntag, 14. Juli 2013, 19 Uhr

"György Ligeti"

Györgi Ligeti: Der Sommer (Hölderlin) (1989)

Franz Liszt: Grandes Etudes de Paganini Nr. 1 g-Moll

Frédéric Chopin: Etude As-Dur op. 10 Nr. 10

Unsuk Chin: Etude Nr. 5 "Toccata"

Robert Schumann: Toccata C-Dur op. 7

Györgi Ligeti: Öt Arany-dal - Fünf Lieder Lieder auf Texte von János Arany (1952)

---

Györgi Ligeti: Három Weöres-dal - Drei Lieder nach Texten von Sandor Weöres (1946/47)

Gespräch mit Prof. Manfred Stahnke über den Unterricht bei Györgi Ligeti

Györgi Ligeti: Etudes Band 1

Jaekyung Yoo, Klavier
Manuel Lange, Klavier
Anna Korondi, Sopran


Dienstag, 16. Juli 2013, 19 Uhr

Familienkonzert

Das speziell auf Kinder abgestimmte Programm wurde vom Duo "Klarimba" gestaltet, das aus Tomoko Katayama (Klavier) und Volker Mauruschat (Percussion & Marimba) besteht. Die Kinder hatten bei diesem Konzert die Gelegenheit, zusammen mit dem Duo zu musizieren und klassische Werke von großen Künstlern und Lehrern auf spielerische Art zu erleben.


Donnerstag, 18. Juli 2013, 19 Uhr

"David Oistrakh"

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für Klavier und Violine B-Dur KV 454

Videointerview mit Prof. Michael Vaiman über die Geigerlegende David Oistrakh

---

Sergej Prokofjew: Sonate für Klavier und Violine Nr. 2 D-Dur op. 94

Eduard Bayer, Violine
Markus Groh, Klavier


Freitag, 19. Juli 2013, 19 Uhr

"Mstislav Rostropovich"

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier

Robert Schumann: Drei Fantasiestücke op. 73

Gespräch mit Wolfgang Emanuel Schmidt über die Violoncellolegende Mstislav Rostropovich

---

Joseph Haydn: Duett in D-Dur X: 11 und XII: 3+5

David Popper: Suite op. 16 für zwei Violoncelli

Adrien-Francois Servais: Caprice über Motive aus Rossinis Oper "Le Compte Ory" op. 3 für zwei Violoncelli (arr. Cello Duello)

Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello
Jens Peter Maintz, Violoncello
Alexandre Castro-Balbi, Violoncello
Markus Groh, Klavier


Samstag, 20. Juli 2013, 19 Uhr

"Arturo Benedetti Michelangeli"

Frédéric Chopin: Scherzo b-Moll op. 31

Federico Mompou: Suite "Suburbis"

Federico Mompou: Cancion y danza Nr. 1

Claude Debussy: Klavierstück (1917)

Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Paganini op. 35 (in der Fassung von Arturo Benedetti Michelangeli)

---

Gespräch mit Bernd Goetzke über die Pianistenlegende Arturo Benedetti Michelangeli

Maurice Ravel: Gaspard de la Nuit

Bernd Goetzke, Klavier
Sarah Soyeon Kim, Klavier
Elisabeth Brauß, Klavier


Sonntag, 21. Juli 2013, 19 Uhr

"Herbert von Karajan"

Mozart: Klavierquartett Es-Dur KV 493

Neithard Resa und Misha Aster im Gespräch über Herbert von Karajan

---

Brahms: Klavierquintett f-Moll op.34

Kinneret Sieradzki, Violine
Alexandre Dimcevski, Violine
Neithard Resa, Viola
Alexandre Castro-Balbi, Violoncello
Markus Groh, Klavier


Künstler 2014 ("Ohne Worte" - Musik pur):

Elpiniki Zervou, Sopran
Franziska Hölscher, Violine
Wen Xiao Zheng, Viola
Vashti Hunter, Violoncello
Leonid Grudin, Flöte
Markus Groh, Klavier
Dasul Jung, Klavier
Dongkyu Kim, Klavier
Veronika Kopjova, Klavier
Kanji Kozuta, Klavier
Nadine Rahimtoola, Theaterpädagogin und Schauspielerin


Samstag, 9. August 2014, 19 Uhr

Vocalisen I
Igor Strawinsky: Pastorale

Maurice Ravel: Miroirs

Benjamin Britten: Les illumintions auf Texte von Arthur Rimbaud op. 18

Frédéric Chopin: Ballade No. 1 in g-Moll op. 23

---

Claude Debussy: Préludes book II no. 5 "Bruyères"

Frédéric Chopin: Etude no. 5 in e-Moll op. 25

Alexander N. Skrjabin: Klaviersonate no. 5

Sergei W. Rachmaninow: Vocalise Nr. 14 aus "14 Romanzen" op. 34

Elpiniki Zervou, Sopran
Dasul Jung, Klavier
Dongkyu Kim, Klavier


Sonntag, 10. August 2014, 19 Uhr

Lieder ohne Worte
Felix Mendelssohn Bartholdy: Drei Lieder ohne Worte aus op. 38

Reinhold M. Glière: Konzert für Koloratursopran und Orchester op. 82

Ludwig van Beethoven: Klaviersonate no. 3 op. 31

---

Maurice Ravel: En Forme de Habanera

Felix Mendelssohn Bartholdy: Drei Lieder ohne Worte aus op. 38

Robert Schumann: Kreisleriana op. 16

Elpiniki Zervou, Sopran
Dasul Jung, Klavier
Dongkyu Kim, Klavier


Dienstag, 12. August 2014, 19 Uhr

Familienkonzert
Album für die Jugend
Es wird eine spannende Kombination aus kurzen Musikstücken und einer pantomimischen Maskenperformance geben. Die Akteure sind Kinder, die bei einem Workshop angeleitet wurden. Dabei werden Auszüge aus dem "Album für die Jugend" op. 68 von Robert Schumann zur Aufführung kommen. Nach einer kurzen Pause wird Dasul Jung Auszüge aus der zweiten Abteilung des Werks auf dem Klavier spielen.
Nadine Rahimtoola, Theaterpädagogin und Schauspielerin
Dasul Jung, Klavier


Donnerstag, 14. August 2014, 19 Uhr

C. Ph. E. Bach und seine Brüder
Wilhelm Friedemann Bach: Aus den "12 Polonaisen" für Tasteninstrument (F. 12)

Johann Christoph Friedrich Bach: Sonate für Violoncello und
Tasteninstrument in D-Dur (HW X/4)
(Zweite Fassung der Sonate in A-Dur)

---

Carl Philipp Emanuel Bach: Freie Fantasie für Tasteninstrument fis-Moll (H. 300)

Carl Philipp Emanuel Bach: Trio für Querflöte, Violine und Bass in c-Moll (H. 579)

Johann Christian Bach: Quartett für Querflöte, Violine, Viola und Bass (Es-Dur aus op. 8)

Leonid Grudin, Flöte
Franziska Hölscher, Violine
Wen Xiao Zheng, Viola
Vashti Hunter, Violoncello
Veronika Kopjova, Klavier
Markus Groh, Klavier


Freitag, 15. August 2014, 19 Uhr

 "Verstohlen geht der Mond auf"
Johannes Brahms: Aus der Sonate für Klavier C-Dur op. 1

Claude Debussy: "Claire de lune" bearbeitet für Viola und Klavier

Gabriel Fauré: Elegie für Violoncello und Klavier

Maurice Ravel: Sonate für Violine und Klavier G-Dur

---

Johannes Brahms: Sonate für Klavier f-Moll op. 5

Franziska Hölscher, Violine
Wen Xiao Zheng, Viola
Vashti Hunter, Violoncello
Veronika Kopjova, Klavier
Kanji Kozuta, Klavier
Markus Groh, Klavier


Samstag, 16. August 2014, 19 Uhr

Vocalisen II
Sergei W. Rachmaninow: Vocalise op. 34 Nr. 14 (bearbeitet für Violoncello und Klavier)

Felix Mendelssohn Bartholdy: Lieder für zwei Stimmen (bearbeitet für Klavier, Violine und Viola)

Ludwig van Beethoven: Duett mit zwei obligaten Augengläsern für Viola und Violoncello WoO 32

Benjamin Britten: Sonate für Violoncello und Klavier C-Dur op. 65

---

Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur op. 26

Franziska Hölscher, Violine
Wen Xiao Zheng, Viola
Vashti Hunter, Violoncello
Veronika Kopjova, Klavier
Markus Groh, Klavier


Sonntag, 17. August 2014, 15 Uhr

"Singe, wem Gesang gegeben"
Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello A-Dur op. 69

Ludwig van Beethoven: Sonate cis-Moll op. 27 Nr. 2 ("Mondscheinsonate"

---

Ludwig van Beethoven: Trio für Klavier, Violine und Violoncello Es-Dur op. 1 Nr. 1

Franziska Hölscher, Violine
Vashti Hunter, Violoncello
Veronika Kopjova, Klavier
Markus Groh, Klavier


Künstler 2015 ("Beziehungen"):

Daniela Koch, Flöte
Tianwa Yang, Violine
Franziska Hölscher, Violine
Wen Xiao Zheng, Viola
Maximilian Hornung, Violoncello
Gabriel Schwabe, Violoncello
Knut Weber, Violoncello
Dmitry Sokolov, Violoncello
Juliane Laake, Viola da gamba
Markus Groh, Klavier
Stefan Veselka, Klavier
Severin von Eckardstein, Klavier
Beni Araki, Cembalo
Andreas Peer Kähler, Gestaltung Familienkonzert


Samstag, 11. Juli 2015, 19 Uhr

Söhne und Väter I

Partita Nr. 1 B-Dur BWV 825 und weitere Werke von Johann Sebastian Bach und seines Sohns Carl Philipp Emanuel Bach

Juliane Laake, Viola da gamba
Markus Groh, Klavier
Beni Araki, Cembalo


Sonntag, 12. Juli 2015, 19 Uhr

Söhne und Väter II

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate e-Moll KV 304 für Klavier und Violine (Fassung für Klavier und Flöte)

Friedrich Kuhlau: Fantasie für Flöte solo

Leopold Mozart: aus der Sonate für Tasteninstrumente B-Dur: Allegro

Johann Sebastian Bach: Partita a-Moll BWV 1013 für Flöte solo

Franz Xaver Mozart: Rondo e-Moll für Flöte und Klavier

---

Carl Philipp Emanuel Bach: Württembergische Sonate Nr. 3 e-Moll Wq. 49/3

Antonio Vivaldi: La Follia

         Triosonate D-Dur F.XII, 43

Daniela Koch, Flöte
Franziska Hölscher, Violine
Dmitry Sokolov, Barock-Cello
Markus Groh, Klavier
Beni Araki, Cembalo


Dienstag, 14. Juli 2015, 19 Uhr

Familienkonzert: Geschwister

Werke von Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy verpackt in ein spannendes Programm für Jung und Alt, bei dem die Musiker auch Darsteller sind.

Daniela Koch, Flöte
Franziska Hölscher, Violine
Maximilian Hornung, Violoncello
Markus Groh, Klavier
Stefan Veselka, Klavier
Andreas Peer Kähler, Erzähler


Donnerstag, 16. Juli 2015, 19 Uhr

Musen

Robert Schumann: Stücke im Volkston für Violoncello und Klavier op. 102

Anton Arenski: Streichquartett a-Moll op. 35

---

Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44


Tianwa Yang, Violine
Franziska Hölscher, Violine
Wen Xiao Zheng, Viola
Maximilian Hornung, Violoncello
Knut Weber, Violoncello
Markus Groh, Klavier
Severin von Eckardstein, Klavier


Freitag, 17. Juli, 19 Uhr

Schicksale

Erwin Schulhoff: 5 Etudes de Jazz pour Piano

         Texte aus und über Theresienstadt

Viktor Ullmann: aus der Klaviersonate Nr. 7

Erwin Schulhoff: aus dem Duo für Violine und Violoncello

         Gespräch mit Ralf Pleger über dessen Film "Die Akte Tschaikowsky"

Sergej Prokofjew: aus der Sonate Nr. 1 f-Moll op. 80 für Violine und Klavier 

---

Peter I. Tschaikowski: Trio a-Moll op. 50 für Klavier, Violine und Violoncello

 

Franziska Hölscher, Violine
Tianwa Yang, Violine
Knut Weber, Violoncello
Markus Groh, Klavier
Severin von Eckardstein, Klavier


Samstag, 18. Juli 2015, 19 Uhr

Freunde

Werke von Joseph Joachim, Heinrich von Herzogenberg und Johannes Brahms

Tianwa Yang, Violine
Wen-Xiao Zheng, Viola
Gabriel Schwabe, Violoncello
Markus Groh, Klavier


Sonntag, 19. Juli 2015, 15 Uhr

Paare

Robert Schumann: Romanzen für Oboe und Klavier op. 94 (in der Fassung für Flöte und Klavier)

Clara Schumann: aus den 3 Romanzen op. 22 für Klavier und Violine

Carl Maria von Weber: Trio für Klavier, Flöte und Violoncello g-Moll op. 63

---

Camille Saint-Saens: "La muse et le poète" für Violine, Violoncello und Klavier op. 132

Robert Schumann: Trio für Klavier, Violine und Violoncello g-Moll op. 110

 

Daniela Koch, Flöte
Tianwa Yang, Violine
Franziska Hölscher, Violine
Gabriel Schwabe, Violoncello
Markus Groh, Klavier
Stefan Veselka, Klavier


Künstler 2016 ("Grenzgänger"):

Markus Groh, Klavier
Jacques Ammon, Klavier
Artemis Quartett
Vineta Sareika, Violine
Anthea Kreston, Violine
Gregor Sigl, Viola
Eckart Runge, Violoncello
Franziska Hölscher, Violine
Andreas Willwohl, Viola
Jason Duckles, Violoncello
Maximilian Hornung, Violoncello
Clemens Trautmann, Klarinette
Annelien van Wauwe, Klarinette
Andreas Peer Kähler, Erzähler


Samstag, 27. August 2016, 19 Uhr

Grenzenlos

Robert Schumann: Sechs Stücke in kanonischer Form für Pedalflügel
op. 56 - Auszüge (bearbeitet für Klaviertrio von Theodor Kirchner)

Luciano Berio: Sequenza VIII für Violine Solo

Franz Schubert: Sonate für Arpeggione und Klavier a-Moll D 821

---

Robert Schumann: Trio Nr. 1 für Violine, Violoncello und Klavier
d-Moll op. 63

Franziska Hölscher, Violine
Maximilian Hornung, Violoncello
Markus Groh, Klavier


Sonntag, 28. August 2016, 19 Uhr

Grenzüberschreitung

Leos Janacek: Streichquartett Nr. 1 "Kreutzersonate"

Dmitrij Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 5, B-Dur op. 92

---

Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 59, Nr. 1

Artemis Quartett


Dienstag, 30. August 2016, 19 Uhr

Familienkonzert
Mozart auf Reisen

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart

Franziska Hölscher, Violine
Markus Groh, Klavier
Andreas Peer Kähler, Erzähler

anschließend JazzTangoNuevo

Kompositionen von Astor Piazzolla, Chick Corea und Nikolai Kapustin

Eckart Runge, Violoncello
Jacques Ammon, Klavier


Donnerstag, 1. September 2016, 19 Uhr

Grenzerfahrungen

Wolfgang Amadeus Mozart: Trio Es-Dur KV 498 "Kegelstatt" für Klarinette, Viola und Klavier

Viktor Ullmann: Klaviersonate Nr. 7 (Auszüge)

---

Johannes Brahms: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello
c-Moll op. 60

Annelien Van Wauwe, Klarinette
Vineta Sareika, Violine
Gregor Sigl, Viola
Andreas Willwohl, Viola
Eckart Runge, Violoncello
Markus Groh, Klavier


Freitag, 2. September 2016, 19 Uhr

Kontraste

Franz Schubert: Notturno Es-Dur für Violine, Violoncello und Klavier D 897

Alban Berg: Vier Stücke für Klarinette und Klavier op. 5

Johannes Brahms: Sonate f-Moll op. 120, Nr. 1 für Klarinette und Klavier

---

Bela Bartok: Kontraste für Klarinette, Violine und Klavier Sz 111

Alfred Schnittke: Quintett für Klavier, zwei Violinen, Viola und Violoncello

Annelien Van Wauwe, Klarinette
Franziska Hölscher, Violine
Anthea Kreston, Violine
Andreas Willwohl, Viola
Jason Duckles, Violoncello
Jacques Ammon, Klavier
Markus Groh, Klavier


Samstag, 3. September 2016, 19 Uhr

Grenzbereiche

Johannes Brahms: Sonate Es-Dur op. 120, Nr. 2 für Klarinette und Klavier

Ludwig van Beethoven: Trio B-Dur op. 11 für Klarinette, Violoncello und Klavier ("Gassenhauer-Trio")

---

Sergei Prokofjew: Ouvertüre über Hebräische Themen op. 34 für Klarinette, zwei Violonen, Viola, Violoncello und Klavier

Anton Arenski: Trio für Klavier, Violine und Violoncello d-Moll op. 32

Clemens Trautmann, Klarinette
Anthea Kreston, Violine
Franziska Hölscher, Violine
Andreas Willwohl, Viola
Jason Duckles, Violoncello
Jacques Ammon, Klavier
Markus Groh, Klavier


Sonntag, 4. September 2016, 15 Uhr

Spiel ohne Grenzen

Ludwig van Beethoven: Quartett Es-Dur WoO 36 für Klavier, Violine, Viola und Violoncello

Györy Kurtag: Zwei Stücke aus Jatekok ("Spiele") Band I für Klavier

Charles Ives: Largo für Klarinette, Violine und Klavier

György Kurtag: Zwei Stücke aus op. 14e für Violine und Klavier

Robert Schumann: Märchenerzählungen op. 132 für Klarinette, Viola und Klavier (Auszüge)

---

Frank Martin: Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Klavier

Clemens Trautmann, Klarinette
Anthea Kreston, Violine
Franziska Hölscher, Violine
Andreas Willwohl, Viola
Jason Duckles, Violoncello
Markus Groh, Klavier

 

SlideShow

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Abonieren Sie unseren Newsletter!

Hörprobe

Mittagsmagazin ZDF - 4.7.2008:

You must have Flash Player installed in order to see this player.